Windfahnensteuerung

Rund um das Fahrtensegeln

Moderator: Horst Rudorffer

Peter Jünger
Beiträge: 3
Registriert: 27.09.2004, 06:30

Windfahnensteuerung

Ungelesener Beitrag von Peter Jünger »

Hallo zusammen,
in den kommenden Jahren möchte ich meine Shark fürs Touren auf der Ostsee herrichten. Dabei möchte ich mich u.a. vom üblichen Autopiloten (hoher Stromverbrauch) unabhängig machen und suche Infos zu einer leichten Windfahnensteuerung. In diesem Zusammenhang habe ich bereits von Georg (heißen Dank) Einiges Erfahren.
Wer von Euch hat Tipps, Anregungen oder eigene Erfahrungen?
Für alles was kommt (natürlich auch für all das, was nicht die Windfahne anbelangt) bin ich dankbar...

Bis zum neuen Saisonbeginn alles Gute und eine kurzweilige Zeit

Peter Jünger & Baiba (674)
Segeln bedeutet: Aus wenig Luxus viel Komfort machen.

Matjes
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2007, 07:06
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Matjes »

Hallo Peter,

ich finde keine Antworten zu dem Thema im Forum, außer denen aus dem Jahr 2004. Da ich mich auch mit dem Anbau einer Windfahnensteuerung beschäftige, wollte ich mich bei Dir erkundigen, welche Erfahrungen Du gemacht hast?

Vielen Dank

Mathias

Heiner
Beiträge: 11
Registriert: 23.01.2004, 18:36
Wohnort: Solingen

Ungelesener Beitrag von Heiner »

Hallo Peter,
ich segle mit einer Autohelm Pinnensteuerung, die über eine Windfahne angesteuert werden kann. Wenn das Boot gut ausgetrimmt ist, braucht auch ein elektrischer Pinnenpilot sehr wenig Strom, da er nur selten und kleine Ausschläge nachsteuern muss. Nur bei Vorwindkursen und viel Welle klappt das dann nicht mehr ganz so gut.

Mast- und Schotbruch
Heiner

Peter Jünger
Beiträge: 3
Registriert: 27.09.2004, 06:30

Ungelesener Beitrag von Peter Jünger »

Hallo Heiner,
(Da kenne ich aus der Shark-Seite gleich zwei: bist du der Koppers oder der Möller?)
heißen Dank für deine Antwort. Ja, auf den Trichter mit der Ansteuerung des Autopiloten über die Windfahne bin ich auch schon gekommen. Habe per Zufall auf der Autobahn an einer Tankstelle eine Neptun mit Windfahnengestell gesehen und den Besitzer angesprochen. Er hat, genauso wie ich, ein Solarpanel mit 55 AH-Batterie als Stromversorgung. Engpässe hätte er noch nicht erlebt, vorausgesetzt die Musik dudelt nicht den ganzen Tag und unter Deck macht man nicht die Nacht zum Tage(O-Ton).
Ich selber habe krankheitsbedingt erst einmal alles in die weitere Zukunft verfrachtet und weiß noch nicht, ob ich überhaupt wieder soweit hergestellt werden kann, dass Tourensegeln für mich in Frage kommt; na ja man wird sehen...

Liebe Grüße aus Wiehl
Peter
Segeln bedeutet: Aus wenig Luxus viel Komfort machen.

Antworten