Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel)

Wer kann helfen? Wie funktioniert was? Tipps und Tricks, Bastelecke

Moderator: Horst Rudorffer

shaffenmeister
Beiträge: 5
Registriert: 23.11.2012, 11:44

Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel)

Ungelesener Beitrag von shaffenmeister » 27.01.2019, 20:04

Guten Abend,

ich habe mir letztes Jahr etwas "blind" eine alte Shark 24 angelacht und diese auch schon ausgiebig gesegelt.
Sie ist undicht, altersschwach, erfüllt aber meine Zwecke einstweilen...

Diverse sicherheitsrelevante Probleme habe ich beobachtet, bei denen ich gerne eure Meinung einholen würde:

In der Bilge ist am achteren Kielbolzenpaar eine Delamination zu beobachten:
Delamination Bilge-01 Blick auf Bilge Richtung Bug.jpg
Delamination Bilge-02 Detail.jpg
kiel.jpg
In den entstandenen Spalt läuft regelmäßig Wasser (Meerwasser, Regenwasser). Ich möchte überprüfen, ob die
Bolzen davon betroffen sind und werde das Laminat zur Inspektion entfernen und neu aufbauen.

Folgende Fragen zur Konstruktion der KIelaufhängung zur Überprüfung meiner Annahmen:
  • Ich gehe davon aus, daß bei diesen Sharks die Kielbolzen einlaminiert und mit innenbords zusätzlich einer Stahlplatte verstärkt wurden. Ist dies immer so?
  • Da bei meinem Boot diverse Schichten Antifouling und die Korrosion ihr Übriges tun, kann ich außenbords an der Kielaufhängung keinerlei Muttern erkennen. Sind also außenbords immer Muttern zu erwarten, die den Kiel mit den Bolzen verbinden?
Viele Grüße und Danke im voraus aus Kiel,

Christoph

Horst Rudorffer
Beiträge: 106
Registriert: 13.03.2004, 15:18
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von Horst Rudorffer » 28.01.2019, 16:49

Hallo Christoph,
der Zustand in der "Bilge" aber auch die Form am Rumpf Außen am Kiel sieht nicht nach dem Werftstandard aus. Hier wurde vermutlich sehr viel verbastelt.
Gerne kannst Du mich mal anrufen, auch wenn Du bisher kein Mitglied der Shark24 Klassenvereinigung sein solltest.
Gleiches gilt für Deine Probleme mit den Püttingen.
Horst Rudorffer
06122 586 717

ruhrpottsegler
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2018, 11:42

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von ruhrpottsegler » 30.01.2019, 22:10

Moin Christoph,
Ein Telefonat mit Horst kann sicher nicht schaden - er kennt diverse Sharks.

Von mir nur so viel: Die Kiele, die ich gesehen habe, haben an der Oberseite einen T-förmigen Flansch. Darin sind 4 Löcher für die Bolzen. Die sind von unten durchgesteckt (Kreuzschlitz) und von oben mit Mutter verschraubt.
Bei mir sind die Muttern nicht einlaminiert.

Ich befürchte, da ist einmal ein Schaden nicht ganz sachgerecht repariert worden (aber hoffe für dich das Gegenteil).
Grüße
ruhrpottsegler

shaffenmeister
Beiträge: 5
Registriert: 23.11.2012, 11:44

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von shaffenmeister » 31.01.2019, 22:28

Hallo Ruhrpottsegler (=Baldeneyseesegler?),

danke für deinen Hinweis.
Horst hat in das gleiche Horn gestoßen.
Ich gehe morgen der Sache auf den Grund.

Gruß aus Kiel,

Christoph

ruhrpottsegler
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2018, 11:42

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von ruhrpottsegler » 31.01.2019, 22:35

Moin,
Baldeneysee ja, dort aber Kielzugvogel. Die Shark habe ich erst im letzten Herbst gekauft und bin noch dabei sie wieder fertig zu machen. Die kommt aber an die Ems, der See ist mir dafür zu klein.
Viel Spaß noch mit dem Refit (aber denke daran, dass die Tage bereits wieder länger werden!).
Grüße
ruhrpottsegler

Becker
Beiträge: 19
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von Becker » 01.02.2019, 10:12

Hallo Christoph,
ich habe eine Shark von derselben Werft Baujahr 1970.
Der Kiel sieht von aussen ziemlich so aus wie meiner, sofern er an der oberen Kante ein umlaufendes Band hat. Ist auf dem Foto nicht so gut zu erkennen.
Die Bilge sieht bei mir anders aus. Nimmt man die U-förmigen Eisen ab, die die seitlichen Bretter halten, kucken nur die Kielbolzen heraus. Die werden von Stahlplatten gehalten, die einlaminiert sind. Von aussen sind die Kielbolzen kaum zu erkennen.
Viele Grüsse
Roland

shaffenmeister
Beiträge: 5
Registriert: 23.11.2012, 11:44

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von shaffenmeister » 01.02.2019, 20:45

Hallo Roland,

bei meiner Shark gibt es kein U-förmiges Eisen, das die seitlichen Bretter hält.
Diese Bretter sind bei mir anlaminiert und scheinen einen separaten Boden zu haben.

Die Kielbolzen selbst werden von recht ca. 6 cm breiten Flacheisen gehalten, die back- und steuerbord
bis unter die Kojen reichen. Die Bolzen sind unter einer dicken Haube aus Laminat verborgen.

Am Kielflansch außen habe ich keine eindeutigen Anzeichen für Kielbolzen gefunden. An zwei Stellen
sieht man etwas rundes, das ungefähr den Durchmesser des Bolzens hat und auch von der Lage zu
den Bolzen passt. Allerdings schliesst alles plan mit dem Kielflansch ab.

Ein umlaufendes Band am Flansch kann ich (noch) nicht erkennen.

Viele Grüße aus Kiel,

Christoph

Becker
Beiträge: 19
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Kiel: Delamination über einlaminierten Kielbolzen, Kielaufhängung (Shark 24 Bj. 1974, Korneuburg, GER 1167, Tiefkiel

Ungelesener Beitrag von Becker » 03.02.2019, 21:27

Hallo Christoph,
dann ist die Befestigung der Kielbolzen bei Dir anders als bei mir. Keine Ahnung warum das so ist. Bei mir scheint es jedenfalls original ab Werft so gewesen zu sein, nach dem was ich gelesen und gehört habe. Aber vielleicht gab es verschiedene Lösungen in unterschiedlichen Baujahren. Wenn Du diese U-förmigen Eisen nicht hast, brauchen Deine Kielbolzen auch nicht in die Bilge zu ragen. Bei mir kucken sie nur deshalb raus, um diese Eisen aufzunehmen.
Viele Grüsse
Roland

Antworten