Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Wer kann helfen? Wie funktioniert was? Tipps und Tricks, Bastelecke

Moderator: Horst Rudorffer

jospBln
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2011, 10:05

Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Ungelesener Beitrag von jospBln »

Hallo,

ich bin Shark-Neuling und würde gerne öfter mal alleine segeln. Mein Revier ist das Stettiner Haff, wo es schnell mal eine kurze und steile Wellen geben kann und ich dann doch nicht so gern alleine auf dem Vordeck rumturne.

Daher die Frage: Ich möchte eine Rollfock kaufen und habe schon von Bartels gehört. Da ist das Standardsystem für die Shark die Rollfock-Anlage, mit der man aber nicht reffen kann.

Haben das die meisten von euch oder nutzt die Mehrheit doch die Reff-Variante? Und die meisten von Bartels oder von anderen Firmen?
Ich weiß, dass eine Genua gerefft nicht wirklich schön steht und habe auch drei verschiedene Vorsegel. Aber schön wäre es ja eigentlich schon, alleine auf dem Haff bei zunehmenden Wind reffen zu können. Oder dann nur die Groß reffen und die Genua irgendwann ganz einholen?

Beste Grüße aus Berlin
Jörg

jospBln
Beiträge: 17
Registriert: 02.07.2011, 10:05

Re: Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Ungelesener Beitrag von jospBln »

hhmm... die Frage scheint ja komplizierter zu sein als gedacht. Oder nicht kompliziert genug? ;-)
Wäre toll ,wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, würde gerne diesen Sommer noch eine Roll(Reff)-Anlage nutzen.

Beste Grüße
Jörg

Flake
Beiträge: 18
Registriert: 04.08.2014, 20:04

Re: Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Ungelesener Beitrag von Flake »

hallo Jörg, unser Vorbesitzer hat einen Bartels Endlosroller eingebaut und der funktioniert gut. Wenn es blast geht auch nur mit Gross was weiter, was für mich (Binnen) ok ist
LG Andy

Petuhtante
Beiträge: 2
Registriert: 23.12.2013, 18:49

Re: Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Ungelesener Beitrag von Petuhtante »

Hallo Jörg,

Ich habe auf meiner Shark letztes Jahr eine Furlex 50 S Rollreffanlage montiert und bin bisher sehr zufrieden. Ist natürlich nichts für Regattasegler, aber zum Fahrtensegeln bequem und sicher, wenn man bei Wind und Welle nicht auf dem Vorschiff rumturnen muss.

Eigentlich hatte ich mir wegen des schlechteren Standes der gerefften Genua vorgenommen, alle Vorsegel so umarbeiten zu lassen, dass sie in das Profilvorstag der Furlex passen, so dass man noch im Hafen bei mehr Wind gleich ein möglichst passendes Vorsegel setzen kann. Bisher ist aber nur die große Genua umgebaut, die anderen Segel haben mir noch nicht gefehlt.

Gruss Jan

Shark24-700
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2020, 22:01

Re: Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Ungelesener Beitrag von Shark24-700 »

Hallo Jan,

ich möchte dein Posting von 2015 aufgreifen. Ich möchte auf meiner Shark auch eine Rollreffanlage mit Rohrstag anbringen. Die Furlex 50s steht in der engeren Auswahl. Soweit ich sehe, müsste ich aber das Vorliek der Genua etwas kürzen (ca. 5cm.) damit sich das ausgeht. Wie hast du das gelöst? Und wie sind deine Erfahrungen mit der Furlex in den letzten Jahren gewesen?

Gibt es noch andere Anlagen, die auf Sharks verbaut worden sind, z.B. Plastimo oder Facnor Rollreffs? Ich habe dazu im Internet bisher nichts gefunden und bin über jeden Tipp dankbar.

Grüße,
Matthias

1159
Beiträge: 10
Registriert: 27.01.2018, 18:01

Re: Rollsystem - Nur rollen oder auch reffen?

Ungelesener Beitrag von 1159 »

Ich habe 2020 auf meiner Shark die mittlere Plastimo (609) eingebaut; die ist für 25qm Vorsegelgröße ausgelegt und geht auch bei 5 Bft noch spielend leicht. Die 406 ist mit 12qm eher knapp. Mit einem neuen Vorsegel kann ich auch gut teilgerefft ähnlich 150er oder 100er sehr gut segeln. Bei der Trommel unten sollte man allerdings den langen Überstand auf zwei Löcher kürzen damit die Genua möglichst am Deck aufliegt. Ich hatte vorher Bartels - mit Drahtvorstag leider nur alles oder nichts reffen möglich.

Antworten