Lenzer-Rohre verrostet

Wer kann helfen? Wie funktioniert was? Tipps und Tricks, Bastelecke

Moderator: Horst Rudorffer

Kassio77
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2021, 19:09

Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Kassio77 »

Bei meiner SHARK24 Nr. 1437, Baujahr 1977, Korneuburg sind beide Lenzrohre nach einer Saison in der Nordsee von innen stark verrostet. In der Backskiste sieht es so aus, als sei das Laminat um den Austritt der Rohre verstärkt. Vielleicht ist auch eine rechteckige Platte unter dem Laminat.
Ich würde die rostigen Lenzrohre gerne durch 1,5 Zoll CR Messing Borddurchlässe ersetzen, also die rotsigen Rohre entfernen.
Hat das vielleicht schonmal jemand gemacht und kann mir praktische Tipps geben?
Vielen Dank und Grüße, Stefan

OlafS
Beiträge: 26
Registriert: 22.08.2013, 08:24

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von OlafS »

...habe vor einiger Zeit Borddurchgänge ersetzt. Da kam es darauf an, die alten rückstandsfrei zu entfernen und für die neuen den Durchgang sauber und etwas zu groß (für das Dichtmittel als Dichtung) aufzuweiten, den Ausgang zu fasen und dann den neuen Durchgang mit genügend Dichtmittel fest einzuschrauben. Für Nord- und Ostsee sollte Messing ausreichen. Ansonsten wird Messing CR oder Bronce empfohlen.
Viel Spaß beim Basteln! Olaf

Kassio77
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2021, 19:09

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Kassio77 »

Vielen Dank, so hatte ich es mir auch vorgestellt. War denn eine ca. 100x100mm große Verstärkung aus dickerem Laminat, Metall- oder Holzplatte am Boprddurchlass der Lenzer? Danach sieht es jedenfalls in meiner Backskiste aus. Viele Grüße, Stefan

Becker
Beiträge: 71
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Becker »

Hallo Stefan,
bei meiner Korneuburg-Shark BJ. 70 münden die Rohre auch in eine Platte, vermutlich aus Metall. Ich wollte die Rohre ursprünglich auch wechseln, dann war mir aber der Aufwand erstmal zu gross. Ich hab sie innen mit flexiblen Drahtbürsten und einer Sandstrahlpistole grob entrostet, dann mehrfach mit Fertan behandelt und anschliessend mit Epoxiharz mehrfach bepinselt.
Jetzt warte ich erst mal ab.
Viele Grüsse
Roland

Sven
Beiträge: 21
Registriert: 11.12.2008, 19:53
Wohnort: Bremen

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Sven »

Hallo Stefan,
ich habe die Borddurchlässe vor ein paar Jahren bei meiner Shark Bj. 1971 erneuert und bin froh, die alten Durchlässe komplett ersetzt zu haben. Bei mir waren es auch verzinkte Rohre, auf eine Platte geschweißt und überlaminiert. Die alten Durchlässe waren sehr stark korrodiert. Man konnte letztendlich nicht sehen wie viel von der Wandung noch gesund war und habe eine Aufarbeitung verworfen.
Am besten bekommt man die Platten mit einem Multitool und einem Sägeblattaufsatz freigelegt. Danach kommt man von der Seite mit einem Schraubenzieher unter die Platte. Bei mir gingen sie relativ leicht anzuheben. Von innen hab ich die Stellen glatt geschliffen und eine Matte drüber laminiert. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann noch Kugelhähne zum absperren einbauen, hab ich mir aber gespart, da der Platz nicht gerade üppig ist unter dem Cockpit. Bei meiner Shark sind die Durchlässe nicht in der Backskiste verbaut.
Viele Grüße
Sven

Kassio77
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2021, 19:09

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Kassio77 »

Hallo Sven,
Deine Beschreibung scheint gut zu meiner SHARK zu passen. Vielen Dank für die Info.
Was hast Du als neue Borddurchführung genommen?
Meine Vermutung ist, dass eine 1"1/2 Zoll Durchführung (Außendurchmesser etwa 48mm) passen könnte.
Bin aber Unsicher, ob die Öffnung im Rumpf nicht noch größer ist.
Musstest Du die Größe der Öffnung anpassen?
VG, Stefan

Kassio77
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2021, 19:09

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Kassio77 »

Hallo Roland,
danke für Deine Antwort, auch eine Möglichkeit.
Ich habe mit einer weichen Messingbürste bereits große Stücke Rost aus den Rohren lösen können und bin total unsicher, ob ich den Rohren auch nach einer Überarbeitung trauen kann.
VG, Stefan

Becker
Beiträge: 71
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Becker »

Hallo Stefan,
unsicher war ich bei meinen Rohren auch, habe sie mal mit nem Hammer abgeklopft, sie machten noch einen recht stabilen Eindruck, da hab ich sie drin gelassen. Wenn sie wirklich undicht werden, wird es erst mal etwas feucht und tröpfelt leicht, grösserer Wassereinbruch wird da nicht gleich passieren.
Aber Austausch ist sicher langfristig unvermeidlich und die bessere, aber auch aufwändigere Lösung.
Grüsse
Roland

Kassio77
Beiträge: 5
Registriert: 30.03.2021, 19:09

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Kassio77 »

Hallo zusammen,
das Steuerbord-Rohr ist abgetrennt. Große Roststücke sind dabei noch herausgefallen. Allerdings beträgt die nicht verrostete Materialstärke noch etwa 1,5mm. Hätte sicherlich die Saison in der Nordsee noch gehalten. Nun werden wir als nächstes die Metallplatte freilegen und dann mal schauen wie es am besten weiter geht: Platte raus? auf 1"1/2 aufbohren?
VG, Stefan

Becker
Beiträge: 71
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Lenzer-Rohre verrostet

Ungelesener Beitrag von Becker »

Hallo Stefan,
die Platte musst Du entfernen. Ich würde wieder Rohre mit einer solchen Platte einbauen, am besten aus Edelstahl.
Würde zum Schlosser gehen und mir entsprechende Rohre biegen lassen und ne Platte dranschweissen (oder lassen).
Grüsse
Roland

Antworten