Wassertank; Batterie; Kraftstofftank

Für die Bastler unter uns

Moderator: Horst Rudorffer

Sven
Beiträge: 16
Registriert: 11.12.2008, 19:53
Wohnort: Bremen

Wassertank; Batterie; Kraftstofftank

Ungelesener Beitrag von Sven »

Hallo zusammen,

ich bin Besitzer einer Shark (Korneuburg, BJ 73 Nr.1097) geworden und habe nun ein paar Fragen.
Im Vorschiff ist noch der originale Wassertank (verzinkt) eingebaut, nur stillgelegt. Wird der auf anderen Booten noch genutzt?

Welche Plätze gibt es noch für die Bordbatterie? Bei mir ist sie mittschiffs an der Stb-Seite eingebaut.

Wie staut man am Besten den Kraftstofftank 12l für den Aussenborder in der Backskiste? Halterung/Spanngurt oder einfach lose zwischen den anderen Sachen?

Eine hab ich noch. Die Bänke und der Boden im Cockpit knarzen an einigen Stellen obwohl augenscheinlich keine Schäden (Haarrisse) erkennbar sind. Ist das normal?

Für die Antworten schon mal vielen Dank!

Gruß Sven

Schorsch
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2005, 21:06

Kraftstofftank

Ungelesener Beitrag von Schorsch »

Hallo Sven,

den Kraftstofftank (12 Liter) habe ich bei meinem Boot im Motorschapp untergegebracht, auch wenn er sich bei angebautem Motor nur schwierig an seinen Patz zirkeln lässt (dafür rührt er sich auch bei Seegang nicht von der Stelle). In der Backskiste wäre die Unterbringung wegen der eventuellen Gasbildung zu gefährlich.
Ein Vorbesitzer hat allerdings in der Backskiste gleich unter der Luke einen soliden Stahlwinkel einlaminiert, unter dem sich ein handelsüblicher 20 Liter Blechkanister (als Reservetank) einkeilen läßt. Diese Lösung finde ich sehr praktisch.

Eine originale, werftseitige Elektrik war auf meiner Shark nicht mehr vorhanden. Habe die Batterie, Ladegerät etc. unter der Backbordhundekoje mittschiffs eingebaut (Gewicht möglichst Nähe Kiel).
Da mir bisher keine elegantere Lösung eingefallen ist, habe ich den Raum zwischen (Gel-)Batterie und Stauraumdecke mit einer Styroporplatte ausgefüllt und die Batterie mit einem großflächigen Holzkeil verkeilt.
Diese Konstruktion machte bisher auch bei ruppigem Seegang keine Probleme.

Als Wassertank dient bei mir ein im Campingbedarf erstandener ca. 10-Liter-Kanister, der gerade unter das Schapp der Spüle passt. Dazu gibt es zwei Deckel: Ein normaler zum Wassertransport und ein zweiter, durch den der Pumpenschlauch führt.

Schorsch

ZULU
Beiträge: 17
Registriert: 13.12.2009, 12:44
Wohnort: Worms

Ungelesener Beitrag von ZULU »

Guten Tag und Happy New Year :!:

Der Artikel ist zwar schon alt aber was solls . . .

Ich habe mir auf der Bb-Seite einen 33 Liter Tank mit Tankuhr eingebaut und befülle von außen. Somit kann ich den Rest der Backskiste optimal nutzen.

Unter der Spüle (Alles neu gebaut) habe ich ein Fach mit 2x 12 Liter Kanistern, die einfach aus der Halterung gehoben werden können. In einer steckt der Schlauch zum Wasserhahn. In der Backskiste habe ich noch einen optionalen 30 Liter Kanister mit Brause zum Abduschen des Schlammes nach dem Trockenfallen.

Auf der Sb-Seite unter dem Kartentisch (Alles neu gebaut) mit Schaltpult, GPS, Funk, Radio, Beleuchtung ist ein Einschubbrett mit Kocher (zum Auflegen auf den Kanten von Spüle und Kartentisch) und darunter eine fest und stabil eingebaute 175 AH Batterie mit dem Namen "Biblis Block A" sowie allen Verkabelungen.

Ist zwar schwer, aber dafür habe ich im Sommer leicht angefrorenes Bier aus meinem Auszugkühlschrank unter den Cockpit. Da kommt auch Dein Knarren her. Am Niedergang muß der Cockpitboden nämlich ganz fest aufliegen. . .

Grüße ZULU
lautlos gleiten, leise, scheinbar verschmolzen mit der Natur

ZULU
Beiträge: 17
Registriert: 13.12.2009, 12:44
Wohnort: Worms

Ungelesener Beitrag von ZULU »

. . . der 33 Liter Tank ist natürlich für Treibstoff, der Rest für Wasser :lol:
lautlos gleiten, leise, scheinbar verschmolzen mit der Natur

Norbertnachhaltig
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.2015, 15:53

Re: Wassertank; Batterie; Kraftstofftank

Ungelesener Beitrag von Norbertnachhaltig »

Hallo Zusammen,
ich bin gerade auf ein echtes Schnäppchen getroffen:

http://www.kanistershop.com

Echt für Wasserkanister und Schraubdeckelfässer die besten Preise... Dachte mal ich teile das einfach so kann ja sein das es jemand interessiert... Ich habe mich nämlich sehr gefreut... :D :D :D 8) 8) 8)

Beste Grüße
Euer Norbert

Flake
Beiträge: 18
Registriert: 04.08.2014, 20:04

Re: Wassertank; Batterie; Kraftstofftank

Ungelesener Beitrag von Flake »

Hi Norbert,
danke. Und welche davon passen unter die Spüle?
Wenn auch noch wer weiss welche originale Eisbox passt, wärs überhaupt der Hammer.
LG Andy

YellowShark
Beiträge: 6
Registriert: 02.04.2008, 08:16

Re: Wassertank; Batterie; Kraftstofftank

Ungelesener Beitrag von YellowShark »

Die Kühlkiste von 1982:
Dateianhänge
20130708_192648.jpg
20130708_192648.jpg (112.63 KiB) 4080 mal betrachtet

Flake
Beiträge: 18
Registriert: 04.08.2014, 20:04

Re: Wassertank; Batterie; Kraftstofftank

Ungelesener Beitrag von Flake »

Yelloshark-Danke!

Antworten