Rumpfbelastung beim Trailern

Alles was sich sonst nicht einordnen läßt ...

Moderator: Horst Rudorffer

Becker
Beiträge: 107
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Rumpfbelastung beim Trailern

Ungelesener Beitrag von Becker »

Hallo Sharkies
Da ich jedes Jahr längere Strecken trailere, interessiert mich die Frage, ob das Trailern für das Boot eine besondere Belastung darstellt, etwa Schäden verursachen kann. Hat da jemand Erfahrungen gemacht?
Viele Grüsse
Roland
OlafS
Beiträge: 39
Registriert: 22.08.2013, 08:24

Re: Rumpfbelastung beim Trailern

Ungelesener Beitrag von OlafS »

Hallo Roland,
in den vergangenen Jahren habe ich Sharks schon aus Mittelschweden nach Deutschland überführt. Dabei habe ich immer darauf geachtet, dass das Schiff mit dem Eigengewicht auf dem Kiel steht. Die Trailerpratzen habe ich anschließend anliegend an die Rumpfkontur hochgefahren, so dass das Boot gerade und seitlich gehalten wurde. Kraft wird hier nie eingeleitet. Zum Verzurren genügt ein LKW-Spanngurt vor dem Deckshaus über das Boot auf den Trailer und eine vor den Genuawinschen über das Boot auf den Trailer. Ideal hat es sich erwiesen bei optimale Kielposition (gewünschte Auflagelast an der Kupplung!) rechts und links vor dem Kiel eine Dachlatte auf das Kielbrett auf dem Trailer zu schrauben.So bleibt das Boot mittig in Waage, kann sich bei einer Notbremsung nicht auf dem Trailer verschieben und die Kräfte werden gleichförmig in die Struktur eingeleitet ohne diese zu überlasten. Viel Spaß beim Trailern in exotische Reviere! :-)
Becker
Beiträge: 107
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Rumpfbelastung beim Trailern

Ungelesener Beitrag von Becker »

Hallo Olaf
Ich nehme sicherheitshalber immer 3 Gurte. Die Idee mit den Dachlatten ist gut, das werde ich auch machen. Die Hafenmeister legen beim Kranen immer Wert darauf, dass die Stützen etwas unter Last stehen, damit das Boot nicht in Schwingungen geraten kann. Da meine nicht zum kurbeln sind, habe ich sie so eingestellt, dass etwas Druck drauf ist, wenn das Boot richtig, das heisst genau mittig auf dem Kielbrett steht. Durch einen Kielanschlag ist die Position auf dem Kielbrett der Länge nach gegeben. Der letzte Hafenmeister meinte der Trailer sei genau richtig für das Boot und super eingestellt.
Viele Grüsse
Roland
Horst Rudorffer
Beiträge: 178
Registriert: 13.03.2004, 15:18
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Rumpfbelastung beim Trailern

Ungelesener Beitrag von Horst Rudorffer »

In dem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass ich einen Artikel zum Thema: "Ladungssicherung - Transport der Shark24 über Land mittels Trailer" im KV-internen Bereich veröffentlicht habe. Dieser Bereich ist jedem Mitglied einer europäischen KV zugänglich. Wer noch keine Zugangsberechtigung hat, erhält diese einfach, indem er das beschriebene Verfahren zur Erlangung beschreitet. Dort findet man auch viele weitere interessante Artikel.
Viel Freude beim Stöbern zur Vorbereitung auf die kommende Segelsaison
Becker
Beiträge: 107
Registriert: 25.08.2017, 13:00

Re: Rumpfbelastung beim Trailern

Ungelesener Beitrag von Becker »

Hallo Horst
Danke für den Hinweis. Ich sehe mir den Artikel gerne an.
Viele Grüsse
Roland
Antworten