Süllrand-Frage

Alles was sich sonst nicht einordnen läßt ...

Moderator: Horst Rudorffer

Joerg
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2010, 06:13
Wohnort: AUT / Ebensee

Süllrand-Frage

Ungelesener Beitrag von Joerg »

Hallo zusammen!

Kann mir bitte jemand sagen ab welchem Baujahr der Holzsüllrund durch den aktuellen aus GFK ersetzt wurde?!
Oder kann man das nicht so genau sagen ....

danke und GLG

Joerg
Joerg
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2010, 06:13
Wohnort: AUT / Ebensee

Ungelesener Beitrag von Joerg »

Kleines Update zu dieser Frage:

BJ 1975 / Korneuburg ist bereits in GFK ausgeführt, mit Gummi-Scheuerleiste aber hölzernem Handlauf am Deck ...

GLG
Joerg
Alfred
Beiträge: 50
Registriert: 21.01.2004, 21:02
Wohnort: Wiesbaden

Ungelesener Beitrag von Alfred »

Hallo Joerg,

auf Deine Frage nach dem Süllrand kann ich Dir wie folgt antworten :

Die erste in Europa gebaute Shark 24 mit Gfk-Süllrand hat die Baunummer 1201.
Die letzte mit Holzsüll ist die " Kioni " von Ewald Moersen.
Bilder hierzu unter "Sharks" im Forum.

Gruß Alfred
Joerg
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2010, 06:13
Wohnort: AUT / Ebensee

Ungelesener Beitrag von Joerg »

Hallo Alfred!

Herzlichen Dank für die tolle Antwort!
Haben am Samstag Baunummer 1292 oder wars 1294 gekauft, das hab ich vor lauter Freude wohl vergessen und das Schiff steht noch 350 km entfernt von mir ... :-)

Aber dann ist alles klar.

Vielen Dank noch einmal!

GLG vom Traunsee

Joerg
OlafS
Beiträge: 38
Registriert: 22.08.2013, 08:24

Re: Süllrand-Frage

Ungelesener Beitrag von OlafS »

Hallo,

gibt es Aufstellungen, 1. welche Nummern durch welche Werft hergestellt wurden?
2. Welche Bauausführung ab welcher Nummer bei der entsprechenden Werft produziert wurde? (Kunststoffsüllrand, Kunststoffsitzbänke innen, verbreiterter Innenraum, Backskistendeckel, Ankerkasten...)

Für Sharksuchende wäre dies sicherlich eine sehr hilfreiche Aufstellung! :D

Viele Grüße Olaf
Horst Rudorffer
Beiträge: 168
Registriert: 13.03.2004, 15:18
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Historie

Ungelesener Beitrag von Horst Rudorffer »

Hai,

ich bin dabei, die Historie bezüglich der Produktion in Europa aufzuarbeiten. Ein Zwischenergebnis möchte ich schon mal bekanntgeben. Für weitere Infos wäre ich dankbar. Sobald Bodo Günther (Mister Shark und Mann der ersten Stunde) das Krankenhaus verlassen hat, kann er bestimmt noch weitere Informationen liefern.

ÖSWAG und Korneuburg bei Wien/Österreich bauen von 1968 bis 1986 Sharks
Erste BauNr.: 500
1971 wird die erste Kielschwertversion gebaut
BauNr. 1201 ist die erste in Europa gebaute Shark mit Gfk-Süllbord

Bei CaBo (Canadian Boat) Stockholm/Schweden werden parallel Sharks gebaut. Auch Bausätze zum Selbstausbau werden angeboten. Charakteristisch sind die in Form eines Parallelogramms rahmenlos aufgeschraubten Plexiglasscheiben sowie die Innen am Kabinendach fehlende GfK-Verkleidung.

Anton Stader/Attersee/Österreich baut von 1986 bis 1990 Sharks
Letzte BauNr. 1878

Bodo Günther erwirbt 1991 eine Lizenz und lässt bei
Thyssen - Nordseewerke/Emden/Deutschland BauNr. 1931 bis 1970
und die BauNr. 1971 bis 1994 bei Eggers in Emden, später Norden, produzieren.
1996 wird die Kabine geringfügig modifiziert (verbreitert und im Frontbereich abgerundet sowie das Süllbord verbreitert, sodass die Genuaklemmen darauf Platz finden).
Seit 2010 fertigt Kai Günther, Inhaber des Bodo Günther Marinedepots Wiesbaden, die BauNr. 1994 und im Anschluss weitere Sharks bis derzeit BauNr. 1997 (siehe http://www.shark24.eu)
Antworten